Details

Nachgefragt: Diese Rebsorten sind besonders beliebt

28.05.2018

Wie entwickelt sich die Nachfrage bei Genossenschaften, Kellereien und Weingütern für Flaschenwein unterschiedlicher Rebsorten? Eine Konjunkturanalyse von Prof. Simone Loose der Hochschule Geisenheim gibt Antworten:


hidden champion: Scheurebe

Bei Genossenschaften steigt beim Weisswein die Nachfrage vor allem bei Grauburgunder, Chardonnay und Weissburgunder, bei Kellereien Grauburgunder, Riesling und* Scheurebe (!), bei Weingütern Weissburgunder, Grauburgunder und*. ebenfalls Scheurebe (!).

Rot: Lemberger, Spätburgunder, Dornfelder, Portugieser

Beim Rotwein legt bei den Genossenschaften vor allem der Lemberger zu, bei den Weingütern der Spätburgunder und bei den Kellereien sind es Spätburgunder, Dornfelder und sogar - mit einem leichten Plus - der Portugieser!

Weisse Rebsorten im Plus

Insgesamt sind vor allem die weissen Rebsorten im Plus, was allerdings nicht verwunderlich ist. Der Marktanteil weisser Weine steigt in Deutschland seit Jahren wieder an und wird wohl in naher Zukunft den Rotweinanteil wieder überholen. (s.a. Downloads und Statistiken)

Zu beachten: ausgewiesen wird immer das Saldo, d.h. die Differenz zwischen positiven und negativen Rückmeldungen. Bei den Weingütern gab es z.B. bei Silvaner und Riesling teils stark positive und teils stark negative Entwicklungen, was sich dann im Saldo gegenseitig aufhebt.

Die komplette Analyse als 23-seitiges pdf-Dokument (download)

Quelle: Hochschule Geisenheim University, Prof. Dr. Simone Loose

Themenseite Rebsorten

Mehr: Downloads und Statistiken